Für ihre Diplomarbeit wurde Stefanie Hecht von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn ausgezeichnet. Die Arbeit behandelt das Thema Lebensmittelwerbung für Kinder.

Dr. Katharina Hausinger erhielt den Preis für ihre Promotionsarbeit über Vollautomatisch-optische Traubensortierung. Diese verfasste sie am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Mosel (DLR) in Bernkastel-Kues und an der Universität Kaiserslautern.

Die Heinrich Stockmeyer-Stiftung verfolgt das Ziel, Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln zu verbessern. Darüberhinaus möchte sie zum Verbraucherschutz in den Bereichen Lebensmittel und Ernährung beitragen. (az)
stats