Die BASF SE, Ludwigshafen, fördert talentierten Nachwuchs. In diesem Jahr verdoppelt sie ihr Engagement. Im Rahmen des Deutschlandstipendiums des Bundesbildungsministeriums unterstützt die BASF dieses Jahr weitere 100 Studierende. Damit fördert das Unternehmen nun insgesamt 200 Stipendiaten. Während sich die BASF im vergangenen Jahr bei der Vergabe der Stipendien auf Hochschulen in der Umgebung des Stammsitzes in Ludwigshafen konzentriert hat, werden die zusätzlichen Stipendien nun verstärkt überregional verteilt. Das Deutschlandstipendium böte die Möglichkeit, talentierte Studentinnen und Studenten kennen zu lernen und auf die BASF als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam zu machen, heißt es von Seiten des Unternehmens. Neben der finanziellen Unterstützung können die Stipendiaten an Diskussionsveranstaltungen mit BASF-Mitarbeitern und Workshops teilnehmen.
 
Das Deutschlandstipendium fördert seit dem Sommersemester 2011 mit 300 € monatlich Studierende und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Hälfte wird vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern gespendet. (az)
stats