Der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) schlägt Brücken in den Balkan. Gesucht sind fünf junge Menschen, die mit Kollegen aus dem Kosovo und Serbien zusammenarbeiten wollen.
Das dreiteilige Austauschprogramm wird gemeinsam mit dem französischen Botschafter im Kosovo erarbeitet. Teilnehmer aus Frankreich, Deutschland, dem Kosovo und Serbien treffen sich zum Auftakt im August in Berlin. Im März 2013 führt die Reise auf den Balkan. Der dritte Teil findet im Herbst 2013 in Frankreich statt.

Ziel des Austauschprogramms ist es, die Möglichkeiten und Erfahrungen grenzüberschreitender Zusammenarbeit auszuloten, gerade hinsichtlich der politischen Entwicklungen in Südosteuropa, heißt es von Seiten des BDL. Der Europäische Rat hat Serbien kürzlich zum EU-Beitrittskandidaten erklärt. Ein Expertenteam bestehend aus Balkan-Fachleuten, Politikern und Pädagogen, begleitet den Austausch. Wer „Den Balkan verstehen“ will, sollte zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und Englisch sprechen. Das Programm wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, dem Auswärtigen Amt und dem Ministère des Affaires Étrangères unterstützt.

stats