Die Entwicklung von Strategien zur Erhaltung der biologischen Vielfalt unterstützt die Bauer-Stiftung mit ihrem neu ausgeschriebenen Förderprogramm. Das Programm „Biodiversität - Nachhaltige Ressourcennutzung“ ist über drei Jahre mit einem Budget von 180.000 € ausgestattet. Junge Wissenschaftler, die Konzepte zur Vermeidung der Degradierung von Ökosystemen und zur nachhaltigen Nutzung der Ressourcen entwickeln wollen, können sich bis zum 30. Januar 2011 bewerben. Für die sich gründende Junior-Forschergruppe werden Postdoktoranden und Doktoranden ausgewählt, die auf hohem wissenschaftlichem Niveau arbeiten möchten. Die Bauer-Stiftung möchte damit eine frühe wissenschaftliche Selbstständigkeit unterstützen. Weitere Informationen gibt es im Internet. (az)
stats