Innovative Projekte zur Herstellung von Energie aus nachwachsenden Rohstoffen prämiert das Bayerische Landwirtschaftsministerium. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert. Preiswürdig ist jede wirtschaftliche Form des Biomasseeinsatzes. Das kann eine Biogasanlage mit Wärmenutzungs- und Substratkonzept sein, eine Hackgutfeuerung mit Nahwärmenetz oder der Biokraftstoffeinsatz in Betriebsfahrzeugen. Werden zusätzlich nachwachsende Rohstoffe zum Holzbau oder Bio-Hydrauliköle verwendet, erhöht das die Auswahlchancen. Die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, Carmen, nimmt bis zum 10. Mai Bewerbungen entgegen. (az)
stats