Das neu eröffnete Interdisziplinäre Zentrum der Universität Bern sucht nach Lösungen für die Herausforderungen des globalen Wandels. Es beschäftigt 65 Mitarbeiter und vergibt Promotionen im Bereich Nachhaltige Entwicklung und Umwelt.

Ziel des neuen Zentrums ist, die Position der Universität Bern als Standort für Forschung und Lehre in diesem Bereich zu stärken. Zudem steht die praktische Umsetzung neuer Erkenntnisse im Vordergrund: Instrumente und Konzepte sollen entwickelt sowie Politikerinnen und Politiker beraten werden.

Aufbauend auf dem „Centre for Development and Environment"(CDE) des Geographischen Instituts leitet das neue CDE auch weiterhin den nationalen Forschungsschwerpunkt „Nord-Süd". Dieser umfasst ein Netzwerk aus über 350 Forschern in 40 Ländern. Zudem übernimmt das CDE die Leitung der erst kürzlich gegründeten „International Graduate School North-South", eine gemeinsame Initiative der Universitäten Bern, Basel und Zürich zur Ausbildung von Doktoranden. (mba)
stats