Luftfilter

Biokohle im Einsatz gegen Gerüche


Über 130 Substanzen sorgen für Gerüche im Stall. Dr. Mathias Schlegel von der Agrar-und Umweltwissenschaftlichen Fakultät (AUF) der Universität Rostock und der Petrol-Chemiker Bassel Ibrahim suchen nach neuen Lösungen, um die Luft zu filtern.  „Wenn heute Ställe gebaut werden, dürfen in Siedlungen keine Gerüche mit Schadgasen mehr ausströmen", sagt Dr. Mathias Schlegel. „Vor 25 Jahren war das noch kein Thema".

Beide untersuchen jetzt, ob aus Moorbiomasse, wie Schilf oder Rohrkolben, Biokohle hergestellt werden kann. Diese Kohle soll für die Reinigung der Luft eingesetzt werden. Gleichzeitig ließen sich auch Flüssigkeiten wie Gülle mit Biokohle behandeln. Gegenwärtig laufen Gespräche mit möglichen Praxispartnern aus Mecklenburg-Vorpommern. (kbo)
stats