Mit dem bisher erfolgreichsten Jahr (2014) in der Unternehmensgeschichte sichert sich die Bohlsener Mühle den ersten Platz beim „Großen Preis des Mittelstands“. Sie überzeugte die Jury sowohl mit ihrem wirtschaftlichen Erfolg als auch mit ihrem Gesamtkonzept und ihrem regionalen und sozialen Engagement. Im vergangenen Jahr hatte das Müller-Team bereits die Stufe „Finalist“ erreicht.

Der Bio-Pionier Bohlsener Mühle mit Sitz in Bohlsen bei Uelzen beschäftigt 200 Mitarbeiter und bietet 13 Ausbildungsplätze.

Bundesweit waren 5009 kleine und mittlere Unternehmen für das Wettbewerbsjahr 2015 nominiert. Das ist neuer Rekord in der 21-jährigen Geschichte des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstands“. Der Preis ist nicht dotiert. Es geht für die Unternehmen einzig um Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen. Der Preis wird von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobt. (az)
stats