Dr. Bodo Möseler erhält einen Preis für herausragende Lehre. Die Studenten der Landwirtschaftlichen Fakultät Bonn stimmten für ihn, da er zwar anspruchsvoll sei, aber nicht überfordernd. Außerdem bewerte der Botaniker fair und gehe auf die Belange der Studenten ein. Seine Vorlesungen seien strukturiert – mit einem guten Skript, heißt es in der Mitteilung der Universität Bonn weiter. „Mit dem Preis wollen wir ein Zeichen setzen und definieren, was wir Studis unter sehr guter Lehre verstehen“, sagt Christine Stöcker von der Fachschaft Landwirtschaft. „Und wir wollen junge, engagierte Professoren und Dozenten, die noch einige Jahre da sind, dazu ermutigen.“ Zum zweiten Mal haben die Bonner nun diesen Preis verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt ihn Prof. Rudolf Galensa.
Neben dem Lehrpreis vergaben die Studenten in diesem Jahr einen Ehrenpreis. Dieser ging an Prof. Wolfgang Schuhmacher. Er steht trotz Ruhestand der Universität weiter zur Verfügung und kann mit seinen Fachgebieten Geobotanik und Naturschutz die Studenten immer noch begeistern. (az)
stats