Schüler im Fahrsimulator bewirtschaften ein virtuelles Feld.
-- , Foto: Claas
Schüler im Fahrsimulator bewirtschaften ein virtuelles Feld.

In diesem Jahr ist Claas mit einem 50qm großen Stand auf der IdeenExpo vertreten gewesen. Dort demonstrierte der Landmaschinenhersteller den Besuchern, dass die Technik der Landmaschinen immer komplexer wird und die Kunden immer höhere Ansprüche stellen. An dem Stand konnten die Jugendlichen in einem Fahrsimulator praktische Arbeiten auf einem virtuellen Feld verrichten.

Als zweite Idee wurde eine Mähdrescher-Demowand gemeinsam mit der Handwerkskammer Lüneburg konzipiert. Auf dieser konnten die Besucher lernen, wie sie ein Zündschloss mit einem Relais verkabeln oder kleinere Programmierungen vornehmen können.

Das Organisatoren-Team zeigte sich zufrieden mit der praxisnahen Nachwuchswerbung. An den neun Messetagen im Juli zählte die Veranstaltung insgesamt 351.000 Besucher.

Ziel der IdeenExpo, des größten europäischen Jugendevents, ist es, Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Seit 2005 findet die Veranstaltung alle zwei Jahre auf dem Messegelände in Hannover statt. Die Messe soll helfen, den aktuellen Fachkräftemangel in den MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu beheben. (az)
stats