Die Universitäten Hohenheim und Tübingen suchen deutschlandweit Studenten mit dem größten Verhandlungsgeschick. Noch bis zum Montag, den 24. Mai, können sich Studenten aller Hochschulen und Fachrichtungen zum „Battle of Universities III“ anmelden. In den zweiteiligen Diskussionsrunden geht es darum, das eigene Verhandlungsgeschick auszutesten und im Wettbewerb erste Erfahrungen zu sammeln.
 
Die erste Verhandlungsrunde findet vom 31. Mai bis zum 4. Juni im Internet statt. Zweierteams schlüpfen in die Rolle von Einkäufern und Verkäufern und feilschen um Preise, Abnahmemengen, Transport oder Lieferzeitpunkt. Die zehn besten Teams werden zur Face-to-Face-Verhandlung am 7. und 8. Juli auf Schloss Hohenheim geladen. Den Siegern winken Preise im Wert von 5.000 € und ein Barstipendium. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten der Uni Hohenheim. (az)
stats