Stipendien für die Fortbildung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft vergibt die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Bewerbungen für den Internationalen DLG-Preis können noch bis zum 14. Oktober eingereicht werden. Teilnehmen können Nachwuchskräfte, die eine gute fachliche Qualifikation, ehrenamtliches Engagement und Interesse an einer internationalen Zusammenarbeit haben. Die mit 2.500 € dotierten Juniorenpreise fördern in der Berufsausbildung stehende Menschen zwischen 18 und 24 Jahren. Die Fortbildungspreise in Höhe von 4.000 € zeichnen Fachleute aus, die entweder bereits ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben, studieren oder sich in einer weiterführenden Ausbildung befinden. Das Höchstalter beträgt 36 Jahre. Die Verleihung des Internationalen DLG-Preises findet im Rahmen der DLG-Wintertagung 2012 in Münster/Westfalen statt. Weitere Informationen stellt die DLG auf ihrer Website bereit. (az)
stats