Traineeprogramm

DLG zeichnet Agrar-Manager aus


Die fünf jungen Frauen und elf jungen Männer aus Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein haben die neun Monate dauernde berufliche Weiterqualifizierung absolviert, die die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) seit nunmehr 20 Jahren für Nachwuchsführungskräfte in der Agrarwirtschaft anbietet.

Der DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer wies in seiner Ansprache auf die hohe Bedeutung einer guten Ausbildung hin. „Wir konnten in den vergangenen zwei Jahrzehnten mehr als 350 Nachwuchskräfte auf Führungsaufgaben in der Praxis vorbereiten. Dass die Absolventen gefragt sind, zeigen der schnelle Berufseinstieg und die Tatsache, dass heute zahlreiche ehemalige Trainees in mitunter herausragenden Positionen in der Landwirtschaft sowie im vor- und nachgelagerten Bereich tätig sind“, so Bartmer.

Jetzt noch für den nächsten Jahrgang bewerben

Junge Hochschulabsolventen und Absolventen der höheren Landbauschulen sowie Nachwuchskräfte aus landwirtschaftlichen Betrieben, die sich auf künftige Management- und Leitungsaufgaben zielorientiert vorbereiten wollen, können sich jetzt noch für den Ende August startenden Jahrgang 2017/2018 bewerben. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt. Die Bewerbungsphase endet mit der Besetzung des letzten Traineeplatzes. (mrs)
stats