Afrikanische Wissenschaftler, Politiker und Praktiker sollen mit Hilfe eines Kompetenzzentrums den Klimawandel und kommende Herausforderungen der Landnutzung meistern können. Das Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn vereint neben Forschungspartnern aus Afrika und Deutschland in ihrem Projekt auch die Arbeit der Landwirtschaftlichen Fakultät und des Geographischen Instituts der Hochschule. Vor Ort, in Ouagadougou, Burkina Faso, sollen Daten zum Klima und zur Landnutzung erhoben und aufgearbeitet werden. Den Aufbau des westafrikanischen Kompetenzzentrums (WASCAL) finanziert das Bundesforschungsministerium (BMBF) bis Mitte 2011 mit knapp 3 Mio. €. (az)

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

stats