Stefanie Strebel: "Um die eigene Karriere aufzubauen, braucht es einen langen Atem."
-- , Foto: has
Stefanie Strebel: "Um die eigene Karriere aufzubauen, braucht es einen langen Atem."

Zehn Jahre ist es her, dass Stefanie Strebel den Förderpreis der Agrarwirtschaft gewonnen hat. Als Studentin gründete sie die Firmenkontaktmesse „Triesdorf connect“. Anschließend handelte sie für die Baywa mit regionalen Rohstoffen.

Mittlerweile steht sie als Unternehmerin bei der KS Agrar GmbH vor ganz neuen Herausforderungen. Wir haben in einem Videointerview nachgefragt, wie sie stolze Gewinnerin des Förderpreise wurde und welche Tipps sie auf Lager hat, um es ihr in diesem Jahr gleich zu tun. Das ausführliche Interview ist heute in der neuen Ausgabe der agrarzeitung (az) zu lesen.

Der Förderpreis der Agrarwirtschaft wird einmal pro Jahr vergeben. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von insgesamt 15.000 €. Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier.

Stefanie Strebel (36) führt seit 2007 gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Lars Kuchenbuch die KS Agrar GmbH. Sie ist Expertin für den Agrarrohstoffhandel. Nach ihrem Studienabschluss zur Agraringenieurin an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf begann sie 2003 ein einjähriges Trainee-Programm bei der Baywa. Anschließend arbeitete sie dort für drei Jahre als Produktmanagerin. Berufsbegleitend nahm sie 2005 ein Wirtschaftsingenieur-Fernstudium auf, das sie 2009 erfolgreich abschloss. (az)
stats