Forscher untersuchen den Einfluss der Landwirtschaft auf den Treibhauseffekt. In vier Agrarregionen Deutschlands werden auf 40 Bio-Betrieben sowie 40 konventionellen Vergleichs-Betrieben die Emissionen von Treibhausgasen beim Anbau landwirtschaftlicher Nutzpflanzen und bei der Haltung von Milchkühen untersucht. Die Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM), des Johann Heinrich von Thünen-Instituts (vTI), der Universitäten in Bonn sowie Halle-Wittenberg erforschen beispielsweise, ob eine Umstellung auf ökologischen Landbau die Emissionen reduzieren kann. Das Forschungsprojekt läuft noch bis Herbst 2011. (az)
stats