Nachhaltigkeitspreis

Engagement für mehr Tierwohl belohnen

Im Frühjahr 2016 wird das niedersächsische Landwirtschaftsministerium zum zweiten Mal den „Niedersächsischen Nachhaltigkeitspreis Landwirtschaft“ vergeben und damit einen landwirtschaftlichen Betrieb auszeichnen, dessen Wirtschaftsweise und Umsetzung von mehr Tierwohl in besonderem Maße Vorbild- und Modellcharakter besitzt. „Nachhaltig denken und handeln sowie die Betriebsabläufe eines landwirtschaftlichen Betriebes danach auszurichten, ist vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen wie Klimawandel, Natur- und Tierschutz, Wassermanagement und Erhalt der biologischen Vielfalt unabdingbar“, erklärt Agrarminister Christian Meyer (Grüne). Betriebe, die über die Nahrungsmittelversorgung hinaus weitere wichtige gesellschaftliche Funktionen übernehmen, sollen mit dem Preis belohnt werden, so Meyer.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist Tierhaltung auf dem Betrieb, da Innovationen in Tierschutz und Tierwohl dieses Mal im Fokus der Preisvergabe stehen sollen. Die Auswahl des oder der Gewinner erfolge auf Vorschlag einer Fachjury, die sowohl ökologische, ökonomische als auch soziale Aspekte bewertet. Der Preis ist in 2016 mit 3.000 bis 5.000 Euro dotiert. Bewerbungen oder Vorschläge können ab sofort bis zum 15. Oktober schriftlich oder per E-Mail eingereicht werden. Weitere Informationen bietet das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium auf seiner Internetseite. (SB)
stats