Wer sich die Weltbank, die Food and Agriculture Organization (FAO) oder die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Arbeitgeber wünscht, sollte sich bis zum 31. Juli für das Postgraduiertenstudium "Internationale Zusammenarbeit" bewerben. Das Vertiefungsstudium am Seminar für ländliche Entwicklung (SLE) der Humboldt Universität, Berlin, bildet Nachwuchskräfte für die entwicklungspolitische Zusammenarbeit aus. Auf dem einjährigen Lehrprogramm stehen unter anderem Entwicklungstheorie und -ethik, Krisenprävention, interkulturelle Kommunikation und Projektmanagement. Pro Jahr werden 20 Teilnehmer in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt. Bewerbungsvoraussetzungen sind ein bestehender Hochschulabschluss und die Motivation, sich mit entwicklungspolitischen Themen auseinandersetzen zu wollen. Zugelassene Bewerber erhalten ein Stipendium. Das Studium beginnt im Januar 2012. (az).

stats