An der Hochschule Neubrandenburg forschen Wissenschaftler des Fachbereichs Agrarwirtschaft, wie Abgase von Biogasmotoren reduziert werden können. Zusammen mit dem Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie, Greifswald, und den zwei Neubrandenburger Industriepartnern, Durtec GmbH und Energieanlagen Nord GmbH, soll die Hochschule ein System für Biogasanlagen entwickeln und in der Praxis testen, welches umweltschädliche Gase reduziert.

Die Aufgabe der Forscher der Fachrichtung Bioprodukttechnologie sei der Bau einer Laboranlage, um mögliche Materialien für Filter auf ihre Wirksamkeit zu untersuchen. Außerdem werden die beteiligten Wissenschaftler die Messtechnik einrichten und Testreihen durchführen, berichtet die Hochschule weiter. Hintergrund für das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekt ist das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Dieses stelle zunehmend höhere Anforderungen an die Hersteller und Betreiber von Biogasanlagen. (ir)
stats