Förderpreis der Agrarwirtschaft stärkt junge Talente

Unter dem Motto „Auszeichnung für clevere Köpfe" veranstaltet die agrarzeitung auch in diesem Jahr einen Wettbewerb für Nachwuchstalente. Ab sofort können sich junge Menschen um den „Förderpreis der Agrarwirtschaft" bewerben. Gesucht sind junge Wissenschaftler, Landwirte und Landwirtinnen oder Mitarbeiter aus Industrie und Handel, die mit ihren Ideen und Projekten zeigen, dass sie die Entwicklungen im Agribusiness aktiv begleiten.

Eine zwölfköpfige Jury, bestehend aus renommierten Fachleuten aus Handel, Wissenschaft und Praxis wählt die Kandidaten aus. Die Jurymitglieder interessieren sich für neue Forschungsprojekte, innovative Ideen für die Industrie oder den Handel und für Praktiker, die zeigen dass sie ihren landwirtschaftlichen Betrieb im Griff haben. Die Bewerber sollten nicht älter als 32 Jahre sein und ihre Unterlagen - gerne auch mit Empfehlungsschreiben - bis zum 20. August bei der agrarzeitung eingereicht haben.

Namhafte Sponsoren aus der Agrarwirtschaft unterstützen die Initiative. Der Förderpreis ist in diesem Jahr mit insgesamt 15.000 € dotiert. Fünf Nachwuchstalente werden mit jeweils 3.000 € ausgezeichnet. Die Verleihung des Förderpreises findet im festlichen Rahmen des az-Abends am 13. November in Hannover statt. Der zur Messe Agritechnica veranstaltete az-Abend bietet neben der Auszeichnung Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen und Entscheider aus der Agrarwirtschaft zu treffen. (kbo)
stats