Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und Wissenschaft im Dialog (WiD) loben den Preis „Wissenschaft interaktiv“ aus. Bewerben können sich Teams aus Forschern und Öffentlichkeitsexperten, die Forschungsergebnisse zu den Themen „Zukunftsprojekt Erde" und "Nachhaltigkeit“ aufbereiten wollen. Der Preis soll die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und der Öffentlichkeitsarbeit ihrer Institution fördern, um neue Formen der Wissenschaftskommunikation anzuregen. Insbesondere jungen Wissenschaftlern soll der Wettbewerb ermöglichen, ihre Forschung breiter zu vermitteln.
 
Die Bewerber können technologische oder gesellschaftliche Fragestellungen zum Thema „Zukunftsprojekt Erde/Nachhaltigkeit“ aufgreifen.
 Aus allen Projektskizzen wählt eine Jury die drei interessantesten Vorschläge aus. Für deren Umsetzung erhalten die Teams jeweils 8.000 €. Im Rahmen des Wissenschaftssommers in Lübeck vom 2. bis 6. Juni 2012 wird schließlich die mit 10.000 € dotierte Siegerarbeit ermittelt. Einsendeschluss für die Projektvorschläge ist der 8. März 2012. (az)
 
stats