Die strukturellen Besonderheiten des ländlichen Raums und der Interessensvertretungen sollen erforscht werden. Dr. Vladislav Valentinov, Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) erhält dafür eine Förderung der Volkswagen Stiftung. Mit den im Rahmen des Schumpeter Fellowship
bewilligten 548.000 € will Valentinov zum so genannten Dritten Sektor im ländlichen Raum forschen. Dabei geht es ihm darum, die Rolle der landwirtschaftlichen Interessensverbände, Genossenschaften und ländlichen Partnerschaften auszuloten.

Mit der Arbeit wollen der aus der Ukraine stammende Valentinov und seine Kollegen erklären, warum Organisationen des Dritten Sektors in städtischen und ländlichen Räumen anders strukturiert sind und unterschiedlich agieren. (az)
stats