Dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch in der Forschung gelingen kann, zeigt das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) in Leipzig. Nach einer rund halbjährigen Zertifizierungsphase darf sich das DBFZ über das offizielle Siegel eines familienfreundlichen Unternehmens freuen und plant für die kommenden Jahre bereits weitere Maßnahmen. Die offizielle Zertifikatsverleihung fand in Berlin statt.

Zahlreiche Neuerungen wurden seit Gründung des Forschungszentrums im Jahr 2008 am DBFZ eingeführt. Neben flexiblen Arbeitszeiten, sowie der Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten, gibt es Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter und Führungskräfte. Außerdem wird eine Kindertagesstätte gebaut. In zwei Gruppen zu jeweils fünf Kindern kann der junge Mitarbeiternachwuchs hier ganztäglich auf dem Gelände des Forschungsinstitutes betreut werden.

Das Audit "berufundfamilie" wurde von der Hertie-Stiftung gegründet. Nach eigenen Angaben unterstützt es Arbeitgeber darin, familienbewusste Personalpolitik umzusetzen. Arbeitgeber, die nach Abschluss der Auditierung ein Zertifikat führen können, haben bewiesen, dass sie eine nachhaltige, familienbewusste Personalpolitik betreiben.

Das DBFZ arbeitet im Bereich der energetischen Biomassenutzung an der Frage, wie die begrenzt verfügbaren Biomasseressourcen zu einem zukünftigen Energiesystem beitragen können. Im Rahmen der Forschungstätigkeit entwickelt das DBFZ die Anwendungsfelder der Bioenergie gemeinsam mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. (az)
stats