Wer nach der Ausbildung mit Managementaufgaben liebäugelt, sollte einen Fachschulbesuch erwägen. In Nordrhein-Westfalen ist eine Anmeldung für die zweijährige Qualifizierung noch bis Ende Februar möglich.
 
Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bietet im Schuljahr 2013/2014 eine Reihe von Weiterbildungen in Landwirtschaft, Ökologischem Landbau und Gartenbau an. Die dortigen Fachschulen für Agrarwirtschaft verstehen sich als Qualifizierung für Unternehmer und Arbeitnehmer im mittleren Management. Sie bilden Landwirte zu staatlich geprüften Agrarbetriebswirten aus. Die Fortbildung dauert zwei Jahre und ermöglicht den Erwerb der Fachhochschulreife und der Ausbildereignung.

Voraussetzung für den Besuch der Fachschule ist die Ausbildung zum Landwirt und eine anschließende einjährige Berufspraxis. Zugelassen werden kann auch, wer eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren nachweist. Fachschulen für Agrarwirtschaft gibt es in Borken, Herford, Köln, Kleve, Meschede und Münster. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2013. Weitere Informationen gibt es bei der Landwirtschaftskammer NRW. (az)
stats