Der Bund investiert in diesem Jahr mehr in Forschung und Entwicklung: Rund 14,9 Mrd. € fließen laut Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in diesen Zweig. Das sind 261 Mio. € mehr als im Vorjahr. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um rund 261 Mio. €. Damit werden mittlerweile 65 Prozent mehr als vor zehn Jahren in diesen Bereich gesteckt.

Mit dem Geld fördert die Bundesregierung Forschungsthemen, die Wachstum und Wohlstand in die Gesellschaft bringen sollen. Dazu zählen die digitale Wirtschaft, Energiethemen, gesundes Leben, intelligente Mobilität und zivile Sicherheit. Unterstützt wird der Bund bei diesem Vorhaben durch das Hightech-Forum. Dahinter stehen die Fraunhofer-Gesellschaft und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

In der aktuellen Vergleichsstudie "Innovation Union Scoreboard 2015" der Europäischen Kommission belegt Deutschland weiterhin einen der vorderen Plätze als Innovationsführer unter den EU-Staaten. Die Schweiz nimmt den ersten Platz ein, dicht gefolgt von Dänemark, Finnland und schließlich Deutschland. (az)
stats