Die Technischen Universität Dresden (TUD) und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) haben gemeinsam das Center for Advanced Water Research (CAWR) gegründet. Die Partner wollen ihre bestehenden Kapazitäten in der Wasserforschung bündeln. Über 500 Forschende sollen hier arbeiten.

Wasserforschung ist an der TU Dresden im Rahmen der Exzellenzinitiative ein Schwerpunkt. Die Hochschule bildet nicht nur Studenten auf diesem Gebiet aus, sondern bietet im Auftrag der Unesco Führungskräften aus Entwicklungs- und Schwellenländern eine fundierte Ausbildung im Wasserbereich.

Das UFZ ist seit 2010 maßgeblich an der Entwicklung und am Aufbau der „Water Science Alliance", einem Netzwerk zur Stärkung der deutschen Wasserforschung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene beteiligt. (hed)
stats