Die Universität Göttingen wirbt 3 Mio. € für den internationalen Austausch von Wissenschaftlern, Studenten und Verwaltungspersonal ein. Sie wird damit etwa 100 internationale Stipendien über das EU-Programm „Erasmus Mundus Action 2" vergeben können. Die Stipendien haben eine Laufzeit von drei bis vier Jahren und werden exzellenten Studenten und Nachwuchswissenschaftlern aus dem Ausland zur Verfügung stehen. Die Förderung beschränkt sich nicht auf bestimmte Fächer. Sie steht allen Fachrichtungen offen. Finanziell unterstützt wird vor allem die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit asiatischen Hochschulen, unter anderem in Indien und China. (az)
stats