Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) zählt drei Agrarökonomen zu den einflussreichsten Wirtschaftswissenschaftlern des Landes. 

Matin Qaim belegt Platz 29. Er ist Professor für International Food Economics and Rural Development an der Georg-August-Universität Göttingen. Achim Spiller, Professor für Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte, ist auf Platz 53 gelistet und arbeitet am selben Institut wie Qaim. Auch der dritte im Bunde lehrt in Göttingen: Der Präsident der Braunschweiger Thünen-Instituts, Folkhard Isermeyer, ist Honorarprofessor an der Fakultät für Agrarwissenschaften. (lm)
stats