Unternehmen, die ihren Fachkräftemangel europaweit decken möchten, haben jetzt eine neue Anlaufstelle. Die Europäische Kommission hilft mit Rat und Fördergeldern. Das Pilotprojekt „Dein erster Eures-Arbeitsplatz“ vermittelt EU-Bürger zwischen 18 und 30 Jahren in andere Mitgliedstaaten. Ziel ist es 5.000 Jobsuchenden zu mehr Mobilität zu verhelfen. Das Programm wird von den Arbeitsagenturen in Deutschland, Spanien, Dänemark und Italien angeboten und steht jungen Menschen aller EU-Staaten offen.

Unternehmen, die junge Arbeitskräfte aus anderen EU-Staaten einstellen wollen, werden finanziell und bei der Suche nach der passenden Fachkraft unterstützt. Kleine und mittlere Unternehmen können die Kosten für Schulungen und die Eingewöhnung neuer Mitarbeiter in Rechnung stellen. Voraussetzung ist, dass sie mindestens für sechs Monate einstellen. Arbeitssuchenden werden Reise- und Umzugskosten erstattet. (az)
stats