Halle stärkt Agrarwissenschaften

Zum Ausbau der Agrarwissenschaften erhält die Martin-Luther-Universität Halle mehr  Geld. Das Land Sachsen-Anhalt bewilligt für 2010 und 2011 zum Hochschulbudget zusätzlich jeweils 1. Mio €, meldet die Universität Halle. Das Geld ist zweckgebunden für drei neue Professorenstellen. Nach der Vorlage eines Konzeptes, woran die Universität derzeit arbeitet, werden die Mittel freigegeben. Die Hochschule verspricht sich dadurch steigende Studentenzahlen und eine Stärkung des agrarwissenschaftlichen Profils.

2006 hatten die Agrarwissenschaften in Halle im Zuge einer Neustrukturierung ihren Fakultätsstatus verloren. Das Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften ist seitdem der naturwissenschaftlichen Fakultät III angeschlossen. (kbo)
stats