Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) konzentriert die naturwissenschaftlichen Fächer am Weinberg Campus. Der Umzug auf ein ehemaliges Kasernengelände im Stadtteil Heide-Süd der Agrarfakultät sowie der Hallenser Chemiker und Physiker bildet den abschließenden Schritt der Neugestaltung. Für die Studenten ergeben sich durch den Wechsel kürzere Wegezeiten, meldet die MLU. Außerdem erhalten sie einen schnelleren Zugriff auf Fachliteratur, da auf dem Campus auch die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) untergebracht wird. Zu Beginn des Wintersemesters 2009 plant die MLU die Nutzung der neuen Bereiche am Weinberg Campus. Finanziert wird der 70 Mio. € teure Umzug aus Mitteln der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Sachsen. (az)
stats