Berufswettbewerb

Handys und mehr an die Besten

Die besten deutschen Nachwuchskräfte der grünen Berufe präsentierten sich beim Deutschen Bauerntag in Erfurt. Bundeslandwirtschftasminister Christian Schmidt überreichte ihnen die Siegermedaille. Für die bundesweit 24 Besten gab es Sachpreise, wie Handys, Autoanhänger oder landwirtschaftliche Geräte. Das Siegerpaket umfasst auch eine Bildungsreise zur EZB und der Börse in Frankfurt und ein Preisgeld des DBV, sowie einen Bildungscheck der Stiftung Begabtenförderung. Außerdem werden die Gewinner bei der Grünen Woche 2016 Ehrengäste des Bundes der Deutschen Landjugend sein.

Anfang Juni konnten sie sich im Finale in Nierstein und Rendsburg durchsetzen. Seit Februar hatten sich rund 10.000 junge Menschen aus Land- und Forstwirtschaft, Tier- und Hauswirtschaft sowie dem Weinbau an dem Berufswettbewerb beteiligt.

Der Berufswettbewerb wurde erstmals 1953 veranstaltet. Er zählt zu den größten grünen Fort- und Weiterbildungsprojekten Deutschlands und wird vom BDL gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband und seinen Landesverbänden sowie der Schorlemer-Stiftung und dem Deutschen Land-Frauenverband ausgerichtet. Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft und der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert. (has)
stats