Zur internationalen Woche mit Vertretern von Partnerhochschulen aus aller Welt lädt die Hochschule Neubrandenburg vom 14. bis 18. Juni ein. Ziel ist es,
die Kooperationen weiter zu vertiefen und Austauschprogramme zu intensivieren. Repräsentanten aus China, Thailand, Kasachstan, Finnland, Russland und Polen werden während der internationalen Woche ihr Studienangebot und ihre Forschungskompetenzen vorstellen. Ebenso sind Gastvorlesungen und Arbeitsgespräche geplant. Besonders herausstellen wird die Hochschule Neubrandenburg die nunmehr zehn Jahre währende Partnerschaft mit der Akademie für Landwirtschaft im russischen Pensa. (az)
stats