Für seine Forschung zur Spaltung des Holzbestandteils Lignocellulose erhält Thorsten vom Stein einen Hochschulpreis. Der Chemiker von der Technischen Hochschule Aachen ist von der Stiftung Nachwachsende Rohstoffe ausgezeichnet worden. Vom Stein hat in seiner Diplomarbeit ein katalytisches Konzept zur Aufspaltung von Lignocellulose in seine Komponenten Cellulose, Hemicellulose und Lignin entwickelt. Die Stiftung würdigt diese Arbeit als wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Bioraffinerie-Konzepten und zur Nutzung dieser Rohstoffe für chemische Produkte und Kraftsstoffe. Der Hochschulpreis wird seit 2008 jährlich verliehen und ist mit 2.500 € dotiert. (az)
stats