Die Universität Hohenheim stellt ihren Studenten Fördergelder über rund 120.000 € zur Verfügung. Acht Unternehmen kooperieren mit der Universität beim Deutschlandstipendium. Ziel des vom Bundesbildungsministerium initiierten Programms ist es, junge Menschen gezielt bei der Entfaltung ihrer Talente zu unterstützen. Ab Oktober erhalten an der Universität Hohenheim 35 Studenten für ihre herausragenden Leistungen 300 € monatlich. Die Deutschlandstipendien werden dabei zur einen Hälfte vom Bund und zur anderen Hälfte von privaten Förderern getragen.

Deutschlandweit beteiligen sich seit dem Sommersemester 2011 mehr als 150 Universitäten und Hochschulen an dem Programm. Der maximale Anteil der Studenten, die vom Deutschlandstipendium profitieren sollen, liegt bei 8 Prozent. Zur Erreichung des Ziels ist noch einiges an Fundraisingarbeit notwendig. Momentan kommt das Programm weniger als 1 Prozent der Studenten zugute. (az)
stats