Mehr als ein Drittel Zuwachs in den Bachelor-Studiengängen und bis zu zwei Drittel mehr Studenten in den Masterangeboten verzeichnet die Universität Hohenheim zum Semesterstart in diesem Winter. Die Hochschule hat insgesamt 395 neue Studienplätze eingerichtet. Die Einschreibezahlen an der landwirtschaftlichen Fakultät sind allerdings kaum gestiegen. Sie halten sich nach Angaben eines Sprechers weiterhin auf einem hohen Niveau. Für die drei nicht zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge der agrarwissenschaftlichen Fakultät, Agrarbiologie, Agrarwissenschaften sowie Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie, haben sich in diesem Wintersemester etwa 320 Erstsemester entschieden. Zu der Nachfrage nach den agrarwissenschaftlichen Masterangeboten will sich die Universität erst ab Dezember äußern, da bis dahin Nachrückverfahren liefen und sich bei den internationalen Studenten der Studienstart oft durch Visumsangelegenheiten verzögere, heißt es. (az)
stats