1

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) ist an einem Teil des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms der EU beteiligt. PRIMA, so der Titel des Projekts, wird in den kommenden drei Jahren Auskunft über den Einfluss politischer Entscheidungen und Maßnahmen auf Entwicklungen im ländlichen Raum geben, meldet das IAMO. An dem Projekt arbeiten zehn wissenschaftliche Einrichtungen aus acht europäischen Ländern, unter anderen das französische Institut für Agrar- und Umweltforschung Cemagref, das Agrarökonomische Forschungsinstitut der Niederlande und die Agrarökonomische Fakultät der Universität Zagreb, Kroatien, mit. (ED)
stats