IHK-Noten im Vergleich

Für Auszubildende, Ausbilder und potenzielle Arbeitgeber bieten die regionalen Industrie- und Handelskammern (IHK) einen neuen Service. In der Prüfungsstatistik lässt sich ermitteln, wie ein Jahrgang abgeschlossen hat. Was bedeutet es, wenn ein im Sommer 2009 von der IHK geprüfte Brauer oder Mälzer mit der Note 1 abgeschnitten hat? Dann gehört er oder sie im Bundesdurchschnitt zu 13 Prozent des Prüfungsjahrgangs in diesem Beruf. Im Bundesland Sachsen haben sogar mehr als 15 Prozent die Bestnote erhalten. Die IHK erstellt diese Prüfungsstatistik für alle 270 Ausbildungsberufe im kaufmännischen und gewerblichen Bereich. Verglichen werden die Noten im Zuständigkeitsbereich der IHK mit den Ergebnissen im jeweiligen Bundesland sowie im gesamten Bundesgebiet. Die Zusammenstellung ist jeweils bei der regionalen IHK im Internet  unter dem Stichwort „Prüfungsstatistik" zu finden. (db)
stats