Umweltschonende Haltungs- und Produktionssysteme, die Ressourcen sparsam verwenden, fördert das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV). Gesucht werden Innovationen, die dabei helfen, mit der Tierhaltung verbundene Emissionen zu verringern. Neben Aspekten des Umweltschutzes geht es dabei auch um die Verbesserung der Akzeptanz der Tierhaltung in der Gesellschaft. Gefördert werden Vorhaben der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung. Dafür stehen jährlich mehr als 25 Mio. € zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). (az)
stats