KTBL-Workshop

Ideen für tiergerechte Ställe entwickeln

Bei einem zweitägigen Workshop können sich Nachwuchskräfte aus der Agrarbranche in die Diskussion über die Tierhaltung einbringen. Veranstalter ist das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL). Die jungen Teilnehmer sollen dabei helfen, neue Wege auszuprobieren und innovative Lösungen zu finden. Das KTBL bietet den Interessenten ein Forum, neue Ideen zu entwickeln, Erfahrungen auszutauschen und Rückmeldungen von Experten und Beratern zu erhalten. Für die Tierarten Milchvieh, Zuchtsauen, Mastschweine, Legehennen und Mastgeflügel bekommen jeweils bis zu 15 junge Fachleute die Gelegenheit, miteinander zu diskutieren. Die Optimierung vorhandener Ställe oder ein kompletter Neubau stehen dabei im Fokus.

Praktische Erfahrungen sind Voraussetzung


Damit möglichst realitätsnahe und zukunftsfähige Ideen entworfen werden, ist das aktuelle Baurecht zu beachten. Die Ergebnisse werden im Rahmen der KTBL-Tage „Zukunft der deutschen Nutztierhaltung“ im März 2017 in Berlin vorgestellt. An dem Workshop können Junglandwirte teilnehmen, aber auch Auszubildende, Studenten, Referendare im Öffentlichen Dienst oder junge Erwachsene in einer vergleichbaren beruflichen Situation. Praktische Erfahrungen mit tiergerechten Haltungsverfahren sollten vorhanden sein. Der Workshop findet am 8. und 9. Oktober 2016 in Fulda statt. (SB)
stats