Geflügel macht Schule

Interaktiver Rundgang für den Unterricht

Was ist der Unterschied zwischen Hähnchen und Puten? Wie viel Platz haben die Tiere im Stall? Was fressen sie? Und wie wird man eigentlich Geflügelhalter? Diese Fragen will der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) beantworten. Zielgruppe der Brancheninitiative „Geflügel macht Schule“ sind Lehrer und Schüler. Auf der dafür angelegten Online-Plattform www.geflügel-macht-schule.de kann man Unterrichtsmaterial herunterladen. Und: Man kann sich bei einem interaktiven Rundgang einen Hähnchen- und einen Putenstall von innen anschauen. Bislang richtet sich das Material nur an Grundschüler und deren Lehrer. Ein Angebot für ältere Schüler soll aber folgen.

Denn wie es heutzutage in Hühner- und Putenställen aussieht soll offen kommuniziert werden. „Wir möchten ein realistisches Bild der Hähnchen- und Putenhaltung von heute vermitteln transparent und offen, ohne Klischees oder Bauernhofidylle, aber auch ohne Vorurteile“, erklärt Dr. Thomas Janning, Geschäftsführer des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft. (has)

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

stats