Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG), Frankfurt am Main, hat sieben Nachwuchskräfte der Agrar- und Ernährungswirtschaft ausgezeichnet. Die fünf Fortbildungspreise, die mit jeweils 4.000 € dotiert sind, gingen an Bulat Budaev, Agraringenieur aus Russland, Insa Maria Rahde, Verwaltungskauffrau aus Hessen, Karoline Juliane Schua, Forstwirtin aus Sachsen und an die Biotechnologin Sandra Morsch sowie den Landwirtschaftmeister Marcel Müller, beide aus Rheinland-Pfalz.

Zwei Juniorpreise, die mit jeweils 2.500 € dotiert sind, wurden an den Agrarstudenten und Unternehmensberater Albrecht Macke aus Niedersachsen und Szilveszter Benedek, Agrarstudent in Ungarn, verliehen. Die DLG will mit den Preisen den jungen Nachwuchskräften eine weitere Qualifizierung ermöglichen. (az)
stats