Unterwegs nach Berlin
-- , Foto: jAbL
Unterwegs nach Berlin

In zwei unterschiedlichen Touren streben zwei kleine Gruppen von Agrarstudenten und Auszubildenden aus Landwirtschaft und Gartenbau auf ihre Ziele zu. Die Gruppe, die am Samstag in Berlin an der geplanten Großdemonstration teilnehmen will, hat heute in Gatersleben zu Gentechnik und Erhaltung alter Sorten abgehalten.

Das Gespräch mit Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer, das kurz nach dem Start der Tour am Mittwoch stattfand, stieß auf breites Interesse vor Ort. Meyer will sich für breite Sortenvielfalt einsetzen und eine Benachteiligung kleiner Züchtungsunternehmen im Zulassungsprozess verhindern.

Die zweite Gruppe, die erst am 20. Januar in Brüssel eintreffen wird hat das Gespräch mit Experten des Bundessortenamts gesucht und auch mit Vertretern der KWS Saat AG. Sebastian Kußmann, Agrarstudent aus Witzenhausen, ist mit dem informativen Verlauf der Gespräche sehr zufrieden.

Dass die EU-Saatgutnovelle voraussichtlich vom EU-Parlament an die Kommission zurückgegeben wird, macht seiner Ansicht nach die Abschlusskundgebung in Brüssel nicht überflüssig. Er hofft, dass sich Vertreter der AbL mit den Erfahrungen aus den Expertengesprächen gezielt in den neuen Prozess einbringen können. (brs)
stats