Wer mit dem europäischen Agrarkommissar Dacian Ciolos diskutieren möchte und sich eher zu den jungen Landwirten zählt, sollte den European Congress of Young Farmers im September nicht verpassen. Vom 19. bis zum 21. September lädt der europäische Rat der Junglandwirte (Ceja) zum Treffen in das belgische Louvain-La-Neuve an. Diskutiert wird die Zukunft der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) und die Auswirkungen auf die nachrückende Generation an Landwirten. Wer neben dem EU-Agrarkommisar und der belgischen Agrarministerin Sabine Laurelle noch sprechen wird, verrät die frisch überarbeitete Internetseite des Ceja.

Der Ceja - Conseil Européen de Jeunes Agricultures  wurde vor über 50 Jahren in Rom gegründet. Er vertritt die Interessen der Junglandwirte auf europäischer Ebene. Dem Rat der Junglandwirte gehören gegenwärtig 26 Landjugendverbände aus europäischen Ländern an. (az)
stats