Studenten der Göttinger Fakultät für Agrarwissenschaften sollen in den Genuss der einjährigen Förderung kommen. Die KWS SAAT AG, Einbeck, hat sich für eine Kooperation mit der Universität Göttingen entschieden, um gezielt Nachwuchs in der Region zu fördern. Die Deutschlandstipendien werden mit 150 € vom Bund und mit 150 € von privaten Geldgebern finanziert, so dass die Förderung insgesamt 300 € pro Monat umfasst. Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg. Die Hochschulen übernehmen die Auswahl der Stipendiaten und die Organisation der Förderung. (az)
stats