Die Chemieunternehmen BASF SE und Bayer AG belegen Spitzenplätze mit ihrer Kommunikation in sozialen Netzwerken. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut Potentialpark. Im Rahmen seiner aktuellen Studie hat das Beratungsunternehmen Potentialpark knapp 200 deutsche Karriere-Auftritte in dem sozialen Netzwerk  „Facebook" bewertet. Auf dem Prüfstand standen die Kriterien Interaktion, Privatsphäre, Glaubwürdigkeit und Karriere-Informationen. Die Bayer AG wurde dabei mit dem ersten Platz gekürt. Die BASF SE erreichte mit ihrer Kommunikation in sozialen Netzwerken Platz elf.

Im Hinblick auf ihre gesamte Kommunikationsstrategie im Internet konnte die Bayer AG ebenfalls punkten. In einer weiteren Erhebung untersuchte Potentialpark die Karrierepräsenzen bei Facebook, Linkedln oder Twitter, mobilfähige Karriereseiten und Apps sowie Karriereblogs. In diesem Ranking belegte die  Bayer AG Platz sechs. Die BASF SE erreichte wiederum Rang elf.

Seit zehn Jahren erforscht Potentialpark das Verhalten von Stellensuchenden im Internet. Im Rahmen der verschiedenen Studien werden rund 3.000 Studierende an verschiedenen Hochschulen befragt, was sie von einer Karriere-Website erwarten. Die jeweilige Bewertung der Internetauftritte nehmen anschließend die Mitarbeiter des Beratungsunternehmens vor. (az)
stats