Jeder zehnte Erwerbstätige hat überlange Arbeitszeiten. Zu den Vielarbeitern zählen auch die Landwirte, gibt heute das Statistische Bundesamt bekannt. 10 Prozent aller Befragten gaben an, dass sie normalerweise mehr als 48 Stunden pro Woche arbeiteten. Mehr als 4 Prozent zählten sogar 60 Stunden pro Woche und mehr. Fast jeder zweite Selbstständige ist von überlangen Arbeitszeiten betroffen, aber nur etwa 5 Prozent der Arbeitnehmer, hat das Statistische Bundesamt ermittelt.

Im Jahr 2009 arbeiteten die rund 39 Millionen Erwerbstätigen durchschnittlich 35,8 Stunden pro Woche. In bestimmten Berufen jedoch ist die Arbeitszeit deutlich länger. So gaben knapp 33 Prozent der Landwirte mehr als 48 Arbeitsstunden pro Woche an. Bei Führungskräften sind überlange Arbeitszeiten ebenfalls weit verbreitet: Mehr als 38 Prozent arbeiten normalerweise mehr als 48 Stunden. Jede fünfte Führungskraft ist sogar 60 Stunden und mehr im Dienst. Auch 17 Prozent der Akademiker haben mehr als 48 Stunden am Arbeitsplatz verbracht. Am seltensten  sind mit etwa 3 Prozent der Hilfsarbeitskräfte sowie Bürokräfte und kaufmännische Angestellte von überlangen Arbeitszeiten betroffen. (az)
stats