Besondere Leichtbauwerkstoffe ermöglichen das geringe Gewicht.
-- , Foto: Fraunhofer IWU
Besondere Leichtbauwerkstoffe ermöglichen das geringe Gewicht.

Nur 300 kg leicht ist der Kulan, kann aber Lasten bis zu einer Tonne transportieren. Der Akku der elektrisch betriebenen Radnabenmotoren reicht für sechs Stunden oder 300 km, je nach Traglast, Streckenprofil und Temperatur.

Das Fahrzeug wurde von 14 Firmen und zwei Forschungseinrichtungen entwickelt. Koordiniert wird das Projekt vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU).

Alle die Innovationen, die in dem Fahrzeug verbaut sind, sollen jetzt so schnell wie möglich in die Praxis gebracht werden. "Dazu suchen wir noch Partner aus dem Nutzfahrzeugbereich," erklärt Marcus Knobloch, Managar in dem Projekt.

Das Elektromobil ist Preisträger im Bundeswettbewerb unter dem Motto „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“. Damit würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die Lösungen für die Herausforderungen der ländlichen Regionen bereit halten. (az)
stats