Seit mehr als 15 Jahren vergibt das Deutsche Maiskomitee (DMK) einen Förderpreis an junge Wissenschaftler. Ab sofort können sich Bachelor- und Masterstudenten oder Doktoranden wieder bewerben. Wer im Bereich der klassischen oder molekularbiologischen Züchtung, des Pflanzenschutzes, des Versuchswesens, der Produktion und Verwertung, der Ökologie oder der Ökonomik des Maisanbaus forscht erfüllt die Voraussetzung. Der Fokus für die Bewerbung sollte auf dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt und der praktischen Umsetzung liegen.

In der Kategorie Doktorarbeit ist der Preis mit 2.500 € dotiert, für Bachelor- und Masterarbeiten mit 1.500 €. In jeder Kategorie werden maximal drei Arbeiten ausgezeichnet. Die Bewerber sollten nicht älter als 35 Jahre alt sein. Arbeiten, die vor weniger als 12 Monaten abgeschlossen wurden, dürfen eingereicht werden. (az)
stats