Der neue, internationale und englischsprachige Masterstudiengang Crop Protection startet zum Wintersemester 2010/11 an der Agrarfakultät der Universität Göttingen. 20 Studenten können sich innerhalb von vier Semestern für Fach- und Führungsaufgaben qualifizieren sowie auf auslandsbezogene Forschungstätigkeiten vorbereiten. Das Studienprogramm vereint Fachgebiete, die sich mit der Ursache, Entwicklung und Ausbreitung von Schäden an Kulturpflanzen befassen sowie mit der Entwicklung und Anwendung von Bekämpfungsmaßnahmen. Auch die Auswirkungen von beispielsweise Düngemitteln auf die Umwelt stehen auf dem Stundenplan. Während des Masterstudiums ist neben den Vorlesungen und Seminaren ein sechswöchiges Praktikum zu absolvieren. Die Bewerbung für den Studienang erfolgt online. (ir)
stats